Steuernews für Ärzte

Social-Media-Logo

Rürup-Rente

Bisherige Rechtslage: Die bisherige Günstigerprüfung beim Sonderausgabenabzug führte gerade bei ledigen selbständigen Ärzten, die nicht in einer berufsständischen Versorgungseinrichtung pflichtversichert sind, dazu, dass eine zusätzliche Beitragszahlung zugunsten einer Rentenversicherung den als Sonderausgaben zu berücksichtigenden Höchstbetrag nicht erhöht.

Neue Rechtslage: Die bestehende Günstigerprüfung ist jetzt durch den Ansatz eines neuen Erhöhungsbetrages im Rahmen der Günstigerprüfung erweitert worden. Die Gesetzesänderung stellt sicher, dass der vom Arzt geleistete zusätzliche Beitrag für eine “Rürup“-Rente immer mit mindestens dem gesetzlich maßgebenden Prozentsatz (für 2007 sind dies 64 %) als Vorsorgeaufwendungen bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens berücksichtigt werden kann. Unverändert weiter gilt die Abzugspflicht der Beiträge für das berufsständische Versorgungswerk vom maximalen Förderbetrag von 20.000 €.

Beispiel: Der verheiratete Arzt A zahlt im Jahr 10.000 € Rentenbeiträge an das berufsständische Versorgungswerk. Von der maximal geförderten Altersvorsorge in Höhe von 20.000 € kann er demnach noch 10.000 € in eine Rürup-Rente einzahlen. Nach der neuen Rechtslage kann der Arzt 64 % von 10.000 € = 6.400 € als Sonderausgaben geltend machen.

Anmerkung: Nicht gelockert hat der Gesetzgeber allerdings die Bedigungen, die an einen Rürup-Rentenvertrag geknüpft sind: Der Vertrag darf unverändert nur die Zahlung einer monatlichen lebenslangen Leibrente vorsehen und der angesparte Kapitalbetrag kann nur im Rahmen einer lebenslangen Rente bezogen werden. Die Rente darf nicht vor Vollendung des 60. Lebensjahres beginnen, die Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag sind nicht vererbbar, nicht beleihbar, nicht veräußerbar und nicht kapitalisierbar.

Stand: 15. Februar 2007

Artikel der Ausgabe Frühling 2007

zum Seitenanfang
Steuerberater Klaus Vossler Kesselstrasse 17 70327 Stuttgart Deutschland +4971140703060 +4971140703070 https:/www.stb-vossler.de/